Top
Willkommen auf meiner Webseite rund um die Neißetalbahn

Linie

Startbild
Warum gibt es für die Neißetalbahn eigentlich eine eigene Internetseite ?

Nun, die Strecke zwischen Zittau und Görlitz hat in ihrer fast 130jährigen Geschichte schon so manches erlebt. Außerdem ist sie an einigen Stellen (Neißetal) landschaftlich sehr reizvoll. Daß ein gewisses Interesse an dieser Strecke besteht, sieht man an dem immer wieder mal aufflammenden Diskussionen um diese Bahn in den einschlägigen Eisenbahngruppen des Usenets. Neißetal

Hauptsächlich liegt das an der interessanten Streckenführung gerade im Neißetal (siehe rechts). Die Bahn verläßt vor Ostritz nämlich das Gebiet der BRD um für 12.5 Kilometer die Gleise der polnischen Staatsbahn zu benutzen. Kurz vor Hirschfelde wird das polnische Hoheitsgebiet dann wieder verlassen. Nicht vergessen werden darf der sogennante Rosenthaler Zipfel, wo die Strecke den Grenzfluß Neiße zweimal überquert, um 260 Meter durch deutsches Gebiet zu fahren. Begründet ist dies alles mit dem Potsdamer Abkommen, bei welchen die östlich der Neiße liegenden Gebiete Polen zugeschlagen wurden. Der ehemalige Bahnhof Ostritz heißt heute Krzewina Zgorzelecka und liegt in Polen. Trotzdem halten dort die deutschen Züge und Reisende von bzw. nach Ostritz können nach einer kurzen Grenzkontrolle die dortige Fußgängerbrücke über die Neiße benutzen.
Ihren Namen verdankt die Bahn dem Streckenabschnitt zwischen Marienthal und Hirschfelde welcher das eigentliche Neißetal bildet. Nicht nur für Bahnreisende ist dies sehenswert, auch für Fahrradfahrer ist dies eine sehr empfehlenswerte Tour. Ein neugeschaffener Fahrradweg verläuft vom Hirschfelder Ortsteil Rosenthal immer entlang der Neiße und der Bahn bis zum schönen Kloster Marienthal. Der Weg durch das wildromantische Neißetal ist, jedenfalls für mich, eine der immer wieder gern gefahrenen Strecken.
Die weitere Zukunft der Neißetalbahn stand lange Zeit in den Sternen, doch in letzter Zeit bündeln sich die Interessen in der Region um dort in Zukunft einen attraktiven Nahverkehr anzubieten. Näheres hierzu auf der Webseite des Zweckverbandes Nahverkehr Oberlausitz- Niederschlesien (siehe Links). Die Zukunft wird zeigen ob dieses Modellprojekt gelingen wird.


Linie

Diese Webseite erhebt keinesfalls Anspruch auf Vollständigkeit. Sie wurde von einem Liebhaber dieser Bahn gestaltet und ist als ein reines Hobbyprojekt gedacht. Wenn Sie weitere Informationen, Daten, Bilder oder was auch immer über diese Bahn beisteuern wollen, dann würde ich mich natürlich freuen wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen. Die EMail-Adresse finden sie links im Menu.

Eine wesentliche Hilfe für diese Seiten war mir das Buch "Eisenbahnknoten Görlitz" von Wilfried Rettig aus dem BUFE-Fachbuch-Verlag
( ISBN-3-922138-53-5 ). Dem Autor sei hier ganz kurz für dieses hervorragende Buch gedankt. Ich hoffe immer noch, daß jemand einmal ein ähnliches Standardwerk über den Eisenbahnknoten Zittau verfasst.

Ebenfalls sei jedem Interessierten die Broschüre "Über den Grenzfluss" von Herbert Bauer empfohlen. Sie gibt einen zeitgeschichtlichen Rückblick über die aus Zittau in die zwei Nachbarländer führenden Eisenbahnstrecken.
Beziehen kann man diese Broschüre über den Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e.V.

Nun genug der langen Vorrede, ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Betrachten der Seiten.